Atommüll Castoren Ohu/Isar/Gundremmingen Mitterteich

1. Juni 2019 · publiziert von

Landshut/Niederaichbach AKW ISAR
Mitte Mai lud der Niederaichbacher Bürgermeister zu einer Versammlung zum Thema Castortransporte – Rückführung des Atommülles aus den WAAs ein.
Man spricht von dem Entschluss gegen die Zwischenlagerung der Castoren zu klagen.
Heute berichtet der BR: Umweltminister Glauber: Nach 2027 kein Atommüll mehr in Bayern Eine gewagte Überschrift!https://www.br.de/nachrichten/bayern/umweltminister-glauber-nach-2027-kein-atommuell-mehr-in-bayern,RRwwb0zEr bezieht sich auf die Zwischenlagerung schwach- und mittelradioaktiven Mülls in Mitterteich und fordert die Fertigstellung des hierfür angedachten Zwischenlagers Schacht Konrad. Die AG-Schacht Konrad sagt in ihrer Stellungnahme bekanntlich was andres: https://www.frankenpost.de/region/fichtelgebirge/fichtelgebirge/art654373,6702302  „Selbst wenn Schacht Konrad 2027 in Betrieb gehen sollte, wird der letzte Atommüll aus Mitterteich Ende der 2050er Jahre abtransportiert werden.“
Die Überschrift mit der Herr Glauber zitiert wird, erweckt den Anschein, die Täuschung, dass damit das Atommüllthema in Bayern beendet wäre – ganz außer acht lässt er jedoch die Zwischenlagerung des hochradioaktiven Mülls.

Tags: Aktuell