Klagen… Infoveranstaltung 22.01.2020 Stromtrassen im Netzentwicklungsplan – Kann man den Südostlink verhindern – Welche Alternativen gibt es?

6. Januar 2020 · publiziert von

22. 01. 2020 | 19:30
Stadthallt, Neustadt/Wn

Kurzbericht zur Veranstaltung

Südostlink Kurzbericht von der Infoveranstaltung
Der Abend war sehr erfolgreich. Die Einladung war an die Menschen entlang des Südostlink-Abschnittes Oberpfalz/Oberfranken gerichtet. Die Stadthalle in Neustadt war voll. Von den drei Experten Prof. Jarras,  RA Baumann und Kleedörfer wurden für die den Vortrag keine Referenten-Kosten verlangt.
Unten angefügt zum nachlesen, anschaun noch die Presseberichte zu den Südostlink-Klagen und zur Infoveranstaltung.

Kurz zusammengefasst:
„..Viele Zuhörer haben konkrete Fragen an die Referenten. Der Anwalt weist darauf hin, dass in dem festgelegten Trassenkorridor für die nächsten zehn Jahre „alles lahmgelegt“ sei, von der Bauleitplanung einer Gemeinde bis zu Naturschutzanordnungen („da sind Sie nicht mehr Herr Ihrer Scholle“). Widersetzen könne man sich jedoch nur, wenn die jeweilige Gemeinde oder der Landkreis wie Wunsiedel klage..“ Zitat onetz

Zur Frage ob Stadt WEN oder Ldkr. NEW klagen werden, ist so viel bekannt, dass Landrat Meier keine Klage gegen die Bundesfachplanung, so wie es der Landkreis Wunsiedel, BN und Wanderverband Bayern (dazu gehört der Fichtelgebirgsverein) getan haben,  einreichen wird. Erst am Ende des Verfahrens werde von LR Meier eine Klage gegen den Planfeststellungsbescheid in Betracht gezogen. Grundstückseigentümer, die das Betreten ihres Grundstücks, bzw. Bohrungen usw. durch Tennet verhindern wollen, könnten versuchen, auf das Laufende Verfahren, auf die Klage gegen die Bundesfachplanung Wunsiedels usw. vor dem Verwaltungsgericht zu verweisen. So in etwa lautete die Antwort auf die Frage von Betroffenen in der Veranstaltung.

Pressespiegel zur Veranstaltung und den Klagen:
Aus der Presse:
OTV:
https://www.otv.de/neustadt-waldnaab-informationsabend-ueberdimensionierter-netzausbau-verhindert-energiewende-413665/?
Onetz:
Steuert Süd-Ost-Link auf WAA-Ende zu?

https://www.oberpfalznet.de/oberpfalz/neustadt-waldnaab/steuert-sued-ost-link-waa-ende-id2953541.html

„Südostlink nicht notwendig“
https://neu.onetz.de/oberpfalz/tirschenreuth/sued-ost-link-notwendig-id2931668.html

Wunsiedel klagt als Erster
https://www.onetz.de/deutschland-welt/wunsiedel/stromtrasse-wunsiedel-klagt-erster-new-tir-wollen-folgen-id2950710.html?

Püchersreuth Notfalls Erzwingungshaft
https://www.onetz.de/oberpfalz/puechersreuth/notfalls-erzwingungshaft-puechersreuth-will-tennet-bohren-lassen-id2945788.html?

Auch Störnstein lässt nicht bohren
https://www.onetz.de/oberpfalz/stoernstein/sued-ost-link-stoernstein-laesst-bohren-id2946255.html?

Bohrung mittels Duldung

https://www.onetz.de/oberpfalz/puechersreuth/sued-ost-link-wenns-anders-geht-bohrung-mittels-duldung-id2946201.html?

 

BR:
Südostlink: Erster Landkreis klagt

https://www.br.de/nachrichten/bayern/suedostlink-erster-landkreis-klagt,Ro6ipfL?
Auch der Landkreis Tirschenreuth wehrt sich gegen den Südostlink

Leonberg wird gegen Stromtrasse klagen
https://www.br.de/nachrichten/bayern/leonberg-wird-gegen-suedostlink-klagen,RnjrPdc?UTM_Name=Web-Share&UTM_Source=Facebook&UTM_Medium=Link&fbclid=IwAR2enKTadWkT4VlhJgA0rsWjtQFnptZ4DEzqtgYJo4RkVRYS-MS6loLtAXU

Süddeutsche:
Landkreis Wunsiedel klagt gegen Stromleitung Südostlink
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/energie-wunsiedel-landkreis-wunsiedel-klagt-gegen-stromleitung-suedostlink-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-200120-99-549531?1?

Noch vor Weihnachten hat die Bundesnetzagentur die Entscheidung über die Vorzugstrasse Südostlink gefällt. Wie die Presse bereits berichtete, verläuft sie im Osten des Landkreises und der Stadt Weiden.Nutzen wir die Gelegenheit für zuverlässige und umfassende Information durch drei ausgezeichnete Experten vor Ort, in der Stadthalle in Neustadt/Wn.Die Einladung ergeht an die regionalen Abgeordneten, Landräte, Bürgermeister, Kommunale Politiker_innen, Vereine und Verbände und richtet sich speziell an betroffene Grundstücksbesitzer sowie alle interessierten Bürger_innen.

Prof. Dr. Lorenz Jarass hat eine Studie zum jetzt vorgestellten Netzentwicklungsplan erstellt und wird uns die Ergebnisse darlegen.
Rechtsanwalt Wolfgang Baumann ist
führender Verwaltungsrechtsanwalt in Deutschland.
Er vertritt bereits den Landkreis Wunsiedel und die Stadt Schwandorf in dieser Sache und wird uns seine rechtliche Beurteilung auch im Hinblick auf die umweltrelevante Zerstörung unserer Felder und Fluren erläutern.

Rainer Kleedörfer, Vorstandsmitglied eines der größten deutschen Energieversorgers, N-ERGIE Nürnberg,

wird uns die Machbarkeit einer dezentralen Energiewende mit 100% erneuerbaren Energien aufzeigen.

Tags: Aktuell · Veranstaltungen