AKW und Flugzeugabsturz -Neues Gutachten – ausgestrahlt

26. Juli 2013 · publiziert von

Nach dem Brunsbüttel-Urteil zu Zwischenlager warnt Ex-Atomaufseher Dieter Majer, dass Atomkraftwerke genauso verwundbar seien wie Castor-Hallen.
Kein deutsches Atomkraftwerk ist umfassend gegen den Absturz eines mittelgroßen Flugzeuges ausgelegt. Bei der Errichtung der deutschen Atomkraftwerke hat man den Flugzeugabsturz nicht wie andere Auslegungsstörfälle – z.B. Bruch von Hauptkühlmittelleitungen, Erdbeben und Hochwasser – umfassend betrachtet, sondern man hat sich mit punktuellen Schutzmaßnahmen zufrieden gegeben. Zivilflugzeuge mit ihrer sehr viel größeren Masse und Treibstoffmenge blieben unbeachtet. Das stellt Dipl.-Ing. Dieter Majer in einer gutachterlichen Stellungnahme fest. Der pensionierte Ministerialdirigent war der höchste technische Experte der Bundesatomaufsicht. Die Folgerung daraus kann nur sein, alle AKW abzuschalten. http://www.ausgestrahlt.de/flugzeugabsturz

» Gutachterliche Stellungnahme als PDF (7 Seiten)

Tags: Aktuell