Bundestagswahl – Wahlprüfsteine – die Parteien beleuchtet

28. August 2013 · publiziert von

Diese Rubrik bringt Infos über Parteien, Aussagen von Politikern usw. in Sachen AntiAtom und Erneuerbare Energien. Vielleicht hilft es, sich ein Bild für die

Wahlen zu machen, oder es ist eine Anregung unsere Politiker und das was sie tun oder nicht tun mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

Info, Anregungen usw. sind herzlich willkommen! am besten über unser Kontaktformular
.…………………………………………………………………………………………………………..

Ergänzung vom 25.09.2013
Die Ergebnisse der Landtags- und Bundestagswahl lassen nicht gerade auf ein leichtes Erreichen unserer Ziele schließen.
Es gibt weiterhin viel für uns zu tun. (Kommentar Hilde Lindner-Hausner)

Ergänzung vom 28.08.2012
An Kanzlerduell beteiligen – Avaaz ruft auf :

Schreiben Sie jetzt an die Moderatoren des Kanzlerduells

 

Eine Petition unterschreiben, die vor der Sendung durch Avaaz überreicht wird,eine Nachricht an die Moderatoren  und Kandidaten versenden, die unser Anliegen – Gelingen der Energiewende, schnelleres Abschalten der verbliebenen AKWs   usw. deutlich macht und herausstellt, wer mit unserer Stimme rechnen kann und wer nicht.

Hier einer der vielen Texte, die innerhalb von 6 Stunden bereits die Zahl 23.000 erreicht hatten. Avaaz Aktion Text zum KanzlerTVDuell 08.09.2013


Ergänzung vom  13.08.2013
Fronatalangriff der Presse auf „Wind und Sonne“
 Bild wettert über  dieselbetriebene Offshore-Windparks.
Kurz und bündig  gesagt geht es wohl darum, dass wegen der immer noch fehlenden Netzanbindung die Rotoren mittels Dieselstrom angestrieben werden, damit sich „kein Rost “ usw. ansetzt, denn das wäre wesentlich teurer als die Dieselkosten.
Nun fragt man sich, warum die EWE nicht massiv auf Tennet einwirkt, die Neutzanbindung herzustellen. Tennet jedoch kann ziemlich gelassen bleiben, denn es gibt eine Offshore-Haftungsumlage, die einen großen Teil der Schadensersatzkosten, die durch den verspäteten Anschluss von Offshore-Windparks an das Übertragungsnetz an Land oder durch dauernde Netzunterbrechungen entstehen können,na? raten Sie mal auf wen? abwälzt? – auf die Verbraucher natürlich. ….Also wieder mal …

mehr dazu: http://www.eeg-kwk.net/de/Offshore-Haftungsumlage-2013.htmhttp://www.wie-energiesparen.info/fakten-wissen/offshore-haftungs-umlage-enwg/

…“Was unsere Regierungen doch alles so erfinden, damit die „Richtigen“ schadlos bleiben“
Kommentar Hilde..
……………………………………………………………………………………………………………Interessant auch, was Vattenfallchef Hatakka und Sigmar Gabriel
so bereden :
  Berliner Morgenpost vom 08.08.2013
……………………………………………………………………………………………………………

Ergänzung vom 30.07.2013

Das Generationenmanifest
http://www.generationenmanifest.de/  
Unterzeichen Sie jetzt!

Es wird Zeit, die Welt von morgen aus der Sicht unserer Kinder zu sehen.
Das Generationen-Manifest stellt zehn Warnungen und zehn Forderungen
an die Politik. Damit wir unseren Kindern die gleichen Chancen und Hoffnungen für die Zukunft versprechen können, die wir selber hatten.
Nach der Wahl am 22. September 2013 wird jeder Partei des deutschen Bundestags das Manifest als Grundlage ihres Handelns überreicht. Ihre Stimme ist die Legitimation des Generationen-Manifests gegenüber den gewählten Volksvertretern. Wir wollen vor der Wahl wissen, wofür die Politiker stehen, die wir wählen sollen.
……………………………………………………………………………………………………………

Hierzu Ergängzung vom 09.08.2013

BAAK-Abgeortnetenwatch                                                                          

Die Bayern Allianz für Atomausstieg und Klimaschutz wird auch auf
www.abgeordnetenwatch.de Fragen an einzelne Kandidaten zur Bundes- /Landtags 2013 stellen.

Bitte nutzen auch Sie die Möglichkeit Fragen an die Kandidaten zur Bundestags- /Landtagswahl 2013 zu stellen.

Wenn es Fragen/Antworten zur künftigen Energiepolitik sind können Sie uns die Antworten mitteilen, wir werden diese in einer pressewirksamen Aktion veröffentlichen.
Zum BAAK-Kontakt

 

Hierzu Ergänzung vom 08.08.2013
BAAK-Auswertung-Energieumfrage-BT-LT-2013-End_Umfrage_Loesung  –                  höchst aufschlussreich!

Hierzu Ergänzung vom 31.07.13
BAAK-Wahlumfrage zum Ausdrucken

„Sehr geehrte Wählerin, sehr geehrter Wähler,
Sie entscheiden über den Ausgang der Landtagswahl 2013 in Bayern und der Bundestagswahl 2013.
Unsere Wahlumfrage zur künftigen Energiepolitik wurde von vielen bayerischen Kandidatinnen und Kandidaten bis Juli 2013 beantwortet.Hier haben Sie nun die Möglichkeit, die gleiche Wahlumfrage anzusehen oder auszudrucken und selbst zu beantworten. Auf Seite 5 finden Sie den Lösungsschlüssel der BAAK „AK-Wahlumfrage“.
BAAK-Wahlumfrage_2013_mit_Loesung.pdf

 

Ergänzung vom 11.06.2013
Die Bayernallianz, zu deren PartnerInnen sich unsere BI zählt,
hat eine Wahlumfrage als Online-Umfrage an die bayerischen Kandidaten für die Bundes- und Landtagswahl 2013 versandt.
Interessant wird es im Juli, wenn die Auswertung erfolgt.
……………………………………………………………………………………………………………

Hierzu Ergänzung vom 07.06.2013
Campact überreichte 160 000 Unterschriften
(andere Organisationen sammelten ebenfalls)


Das Fracking-Gesetz ist gescheitert! Lesen Sie, wie es zu diesem riesigen Erfolg kam.
Fracking-Gesetz gesheitert Rundmail von Campact 

Die CDU/CSU Abgeordneten bekamen kalte Füße  kurz vor der Wahl und beschlossen das Aus für Fracking. Vorerst!? Wie geht´s –weiter nach der Wahl? – das entscheiden die Wähler.

28.05.2013
Deutsche -Wirtschaft-Nachrichten.de: 21.05.2013
Fracking: Oettinger fordert Probe-Bohrungen in Deutschland
..Umweltminister Altmaier steht ebenfalls hinter dem Thema Fracking…
(Hierzu s. Umweltinstitut München:
…Nach erheblichem Widerstand in den eigenen Reihen haben sich Union und FDP zwar dazu durchringen können, das Einzugsgebiet großer Trinkwasserseen besser zu schützen, aber ein „faktisches Moratorium“, wie von Herrn Altmaier behauptet, ist nicht in Sicht. „Fracking verbieten!“ )

……………………………………………………………………………………………………………

28.05.2013
verschiedene Zeitungsmeldungen zum Thema

Emissionshandelsreformverhindert2012.2013+++

Auszug aus Die Zeit vom 24.01.2013
„Philipp Rösler blockt  (s. auch Blackout des Monats)


Deshalb droht Europas CO2-Handel das Aus.

Dass deutsche Wirtschaftsminister keine Freunde einer wirklich wirksamen Umwelt- und Klimaschutzpolitik sind, ist hinlänglich bekannt. Schon der SPD-Mann Wolfgang Clement bremste, wo er nur konnte; auch von seinen Nachfolgern Glos, zu Guttenberg und Brüderle sind wesentliche grüne Initiativen nicht erinnerlich. Dass ein Minister aus Deutschland aber zum Totengräber eines Systems werden könnte, das zentrales Instrument europäischer Klimaschutzpolitik sein soll, gibt den Verhinderungsstrategien des Berliner Wirtschaftsressorts eine ganz neue Note. Dessen Amtschef Philipp Rösler könnte genau dies gelingen…“


Auszug aus die Zeit http://www.zeit.de/wirtschaft/2013-04/klima-energiepolitik-kohlelobby/komplettansicht  vom 25.04.13

„…Die Zeiten sind vorbei. Die Gegner einer ambitionierten Klimapolitik, die Lobbyisten der Kohle- und energieintensiven Industrie, gewinnen wieder die Oberhand…
…Was tun? In zwei Monaten wird der Vorschlag der EU-Kommission zum Emissionshandel erneut im Parlament beraten,…

..Und Deutschland? Im ehemaligen Vorreiterland bedient der Umweltminister Peter Altmaier die Strompreis-Hysterie der Gegner der Energiewende. Wirtschaftsminister Philipp Rösler versucht derweil, das nächste klimapolitische Versprechen zu kippen. Er will, dass Deutschland niedrigere Energiesparziele nach Brüssel meldet als geplant – obwohl die Bundesregierung sich mit ihrem Energiekonzept eigentlich schon festgelegt hatte. Von einer gemeinsamen Haltung sind die beiden Minister weit entfernt…“

Hierzu auch:

Diese Aktion wurde von unserer BI gegen atomare Anlagen Weiden/Neustadt
mit dieser Mail an EU Abgeordnete MdEP-Brief8.5.13 solidarisch unterstützt.
Hier die bisher einzige Antwort von H. EU Antwort Ferber

Bürgerinitiative FORUM fordert Sanierung des Emissionshandels

und unterstützt so auch das Leipheimer Gaskraftwerk

……………………………………………………………………………………………………………

17.05.2013
Debattentext zur Regierungserklärung zur nuklearen Entsorgung am 17. Mai

Altmaier spricht von „historischem Durchbruch“
(„Regierungserklärung zum Endlagersuchgesetz“) 

http://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2013/44832947_kw20_aktstd_altmaier/index.html

……………………………………………………………………………………………………………

16.05.2013
Aktuelle Stunde im Bundestag  –
Bilanz nach einem Jahr Peter Altmaier

ganz transparent zur Verfügung gestellt vom Deutschen Bundestag
………………………………………………………………………………………………………….. 

Tags: Aktuell