Informationen zum Koalitionsvertrag – Aktion Energiewende retten, Kohle-Kraft stoppen bei SPD-Konferenz in Weiden und Altenstadt Besuch im SPD Bürgerbüro

7. Dezember 2013 · publiziert von

Ergänzung 12.12.2013
BI zu Besuch im Weidener SPD Bürgerbüro bei MdB Grötsch
Sonja Schuhmacher, Hubertus von Duerckheim und Hilde Lindner-Hausner konnten bei einem kurzfristig möglich gemachten Termin dem Bundestagsabgeordneten die Arbeit und die Ziele der BI vorstellen.‘
Bereits in der Präambel der Satzung , des 1982 zur Verhinderung der WAA gegründeten Vereins steht „…Er ist bestrebt, Strategien zur Verwirklichung sogenannter alternativer Energien zu entwickeln und der Öffentlichkeit darzustellen…“

 Die drastischen Folgen der vermehrten Kohleverfeuerung  für das Weltklima bereitet den BI-Vertretern neben der Ausbremsung der Windkraft die größte Sorge in Bezug auf die Auswirkungen des Koaltitionsvertrags.
Wer statt CO-2 Emission zu verringern, diese erhöht, nehme bewusst das Risiko der Überflutung der „Inselstaaten“ inkauf.   „onepointfive-keeps us alive“. Mit dieser Politik kann das gesetzte Ziel – Erderwärmung von weniger als zwei Grad Celsius – wohl kaum erreicht werden.

Ein neues Thema war auch der Atommüllsorgenbericht. Unsere Region ist mit Mitterteich und Mähring als Atommüllstandorte vertreten. Die BI wird Anfang nächsten Jahres voraussichtlich Informationsveranstaltungen durchführen, wozu auch die Abgeordneten eingeladen werden.

Die Lektüre des Masterplans für eine schnelle Energiewende von Matthias Willenbacher – das Buch „Mein unmoralisches Angebot an die Kanzlerin Denn die Energiewende darf nicht scheitern ,  wurde MdB Uli Grötsch und MdL Annette Karl (sie konnte aus terminlichen Gründen nicht an dem Gespräch teilnehmen) dringend empfohlen.   Die BI-ler übergaben 2 Exemplare als Geschenk.

Ergänzung vom 09.12.2013
Wir waren vor den Türen und hatten auch Gelegenheit zum Gespräch. Hier der an die SPD-Teilnehmer verteilte  Energiewende retten Flyer
Der Neue Tag: Atomgegner mahnen
Demonstranten bei SPD-Konferenz: Energiewende in Gefahr
10.12.2013  | Netzcode: 3959662 
Der Neue Tag:   „Ja“ und „Nein“ mit Vehemenz
Grötsch und Karl werben bei SPD-Basis um Zustimmung – Durchaus Gegenwind bei Kreiskonferenz   09.12.2013  | Netzcode: 3958160
Unser  Foto von Altenstadt mit dem Text, wie in der Zeitung abgedruckt: „Sie kämpfen mit aller Macht, mit der Energiewende endlich ernst zu machen: Die Mitglieder der Weidener Bürgerinitiative gegen die Errichtung einer atomaren Wiederaufbereitungsanlage und sonstiger atomarer Anlagen“ — – ist online leider nicht zu sehen.

(Fotos: BI)


Diskussion über Koalition  beim Stadtverband und beim Kreisverband der SPD
am 7. Dezember 14 Uhr Weiden, Stadtkrug,  18 Uhr Altenstadt, Sportgaststätte.

Wir wollen zu Beginn vor der Tür sein und unser Anliegen „Energiewende retten“  anmahnen.
Wann, wenn nicht jetzt!

Der Koalitionsvertrag zum Downloaden: download hier:

3 CSU-Abgeordnete lehnten Koalitionsvertrag ab!
Richtungsstreit um die Energiewende

MdB Josef Göppel stimmt dem Koalitionsvertrag in der Fraktionssitzung nicht zu

Göppel MdB – Newsletter Bericht aus Berlin „In der Hand von Großkonzernen“
Herr Göppel bittet um Teilnahme an einer Abstimmung zu Windkraf t in Bayern:
Umfrage zum Ausbau der Windkraft in Bayern
Windstrom hat aktuell einen Anteil von 1% an der bayerischen Stromversorgung. Nach dem Energiekonzept der Bayerischen Staatsregierung sind 10% das Ziel bis 2020. Sind Sie für einen weiteren Ausbau der Windkraft in Bayern?
Stimmen Sie hier ab.
………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

Newsletter Josef Fell  Ehemaliges Mitglied der Bundestagsfraktion Bündnis 90/ Die Grünen und Autor des EEG zum Koalitionsvertrag
……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………
Leserbrief (bislang nicht veröffentlicht) zu einem Kommentar im Neuen Tag 27.11.2013  | Netzcode: 3944619
Leserbrief zu Kommentar Koalitionsvertrag NT 28.11.13
…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..
Newsletter Mehr Demokratie 

zum Bürgerentscheid
…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….
CSU + SPD: Pro Atom- und Kohle – contra Windkraft
Der Landesvorstand Bayern des Bundesverbandes Windenergie (BWE) hat an Frau Kraft als energiepolitischen Verhandlungsführerin der SPD geschrieben. 1. Anhang. Und eine typische Antwort erhalten 2. Anhang.
Schreiben an Brief an Frau MP Kraft _2_ SPDnichtssagend26.11.13 Kraft

Tags: Aktuell · Veranstaltungen