Fukushima Gedenktag – Mahnwache, Demo, Film in Martkredwitz

11. März 2015 · publiziert von

Wer eher in Richtung Norden ausgerichtet ist, besuche bitte die Fukushima Mahnwache  in Martkredwitz
Fukushima 2015 Flyer für Marktredwitz
Ab 18:00 Uhr Mahnwache in der Fußgängerzone in Marktredwitz
18:45 Uhr Demo Zug zum Hotel Meister Bär Marktredwitz
19:30 Uhr im Hotel Meister Bär Filmvorführung “ Unser gemeinsamer Widerstand “

Vier Jahre nach Fukushima

Atomare Katastrophe und kein Ende – wegen Pfusch am Bau

Die Bürgerinitiative STOPPT TEMELIN und die GRÜNEN IM FICHTELGEBIRGE bitten am vierten Jahrestag der Reaktorkatastrophe Fukushima alle Atomkraftgegner um zahlreiche Teilnahme an Mahnwache, Demo-Zug und anschließender Filmvorführung „Unser gemeinsamer Widerstand“.

Marktredwitz, den 26.02.2015. Am Mittwoch dem 11. März 2015 findet bereits um 18:00 eine Mahnwache in Marktredwitz im Markt vor dem Alten Rathaus statt. Hilde Lindner-Hausner von der ehemaligen BI Wackersdorf und Sonja Schuhmacher, Vorsitzende des BN Weiden, werden erklären, warum kritischer Widerstand damals bei der WAA nötig war und heute immer noch ist. Brigitte Artmann berichtet über den desaströsen deutschen Katastrophenschutz. Um 18:45 gibt es einen Demo-Zug bis zum Hotel Meister Bär, Bahnhofsplatz 10. Um 19:30 folgt die Bayern-Premiere des Films “Unser gemeinsamer Widerstand”. Dieser Film über die Anti-AKW-Bewegung von Brokdorf bis Wackersdorf beeindruckte im Jahre 2014 bereits in Tokio und Kyoto die japanischen Zuschauer tief. Ende November 2014 begeisterte er die Zuschauer in Warschau. Er zeigt auf spannende Weise den jahrzehntelangen Kampf gegen die Atomenergie in Deutschland. Szenen von Protesten bis Sabotageakten, die noch nie zuvor gezeigt wurden, werden in rasanter Folge gleichwertig nebeneinander und ohne Wertungen dokumentiert, mit Infos bis in die Gegenwart, die deutlich machen, dass der Kampf gegen die Atomkraft noch lange nicht zu Ende ist.

Der Film wurde von einer eigenständigen Videogruppe innerhalb der Bürgerinitiative „Altonaer Museum bleibt!“ gemacht, die neben eigenen Aufnahmen dazu über 800 Filme aus der Anti-AKW-Bewegung, von Fernsehsendern und aus Archiven gesammelt hat. Der Film regt zu einer anschließenden Diskussion an.

s.auch http://www.ippnw.de/commonFiles/bilder/Anzeigen/tschernobyl-fukushima-anzeige_15.jpg

Veranstaltungsdetails:

  • Datum: 11. März 2015
  • Beginn: 18:00 Uhr
  • Ort: Marktredwitz Fußgängerzone;Hotel Meister Bär

Tags: Veranstaltungen