Falkenberg offenen Brief Ministerpräsident Seehofer übergeben

14. November 2015 · publiziert von

Ein sehr gutes „Timing“ ermöglichte die Übergabe unseres offenen Briefes und einen kurzen Austausch mit dem Herrn Ministerpräsidenten.

Offener Brief an H. Ministerpräsident Horst Seehofer Falkenberg 13.11.2015. pdf
“Herr Seehofer, wir Oberpfälzer wollen auch keine Trassen ”  –
Antwort:” Aber doch die Erdkabel” –
Wir drei einvernehmlich zurück: “Nein, die auch nicht”

Antwort: “Man kann’s auch übertreiben und  aber doch nicht auch noch gegen das  sein “  frei zitiert

Von Seiten der Passanten erhielten wir  Zustimmung. – auch das Transparent “Jesus hatte auch keinen Pass”.Von Seiten der Passanten erhielten wir überwiegend Zustimmung. – auch das Transparent „Jesus hatte auch keinen Pass“.
2015-11-13 15.21.18 2015-11-13 15.20.09
Offener Brief an

Herrn
Ministerpräsidenten
Horst Seehofer

überreicht am 13.11.2015 in Falkenberg

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident!

Wir Bürgerinnen und Bürger von Abgefrackt Bündnis Weidener Becken fordern Sie dringend auf, die an die Firma Naab Energy, bzw. Rose Petroleum erteilte Aufsuchungslizenz für Kohlenwasser-stoffe wieder zurückzunehmen.

Begründung:
Die Lizenz wurde ohne Öffentlichkeitsbeteiligung erteilt. Dies verstößt gegen das geltende Recht der UN Aarhus Konvention.
Wir sind der Ansicht, dass vor Erteilung solcher Linzenzen eine regionale strategische Umweltprüfung (SUP) stattfinden muss.
Diese SUP muss sich wiederum voll am geltenden Recht der UN Aarhus Konvention orientieren.
Da die EU-SUP-Direktive diesem übergeordneten Recht nicht vollumfänglich angeglichen ist, unterstützen wir BürgerInnen die von der Aarhus-Konvention-Initiative angestrebte Beschwerde/Klage vor dem UN Aarhus-Komitee in Genf.

Ein Gesetz, das Fracking- wenn auch „nur“ zu Forschungszwecken erlaubt, schützt uns nicht vor Fracking, sondern ermöglicht es. Sorgen Sie bitte dafür, dass der Gesetzesvorschlag nicht zur Abstimmung wieder in den Bundestag eingebracht wird.
Unsere Grundforderung lautet weiterhin ein gesetzlich geregeltes Frackingverbot einzuführen. Bitte setzen Sie sich mit allen Mitteln dafür ein.
Bitte nehmen sie die erteilten Lizenzen zurück.

Bitte nehmen Sie auch die anlässlich des Bürgerdialogs in Nürnberg an Frau Merkel übersandte Rote und Grüne Karte deren Inhalte sich ebenso an Sie richten,  zur Kenntnis.

Grüne Karte für Frau Merkel 26.10.2015
Rote Karte für Frau Merkel 26.10.2015

Mit freundlichem Gruß – ausgfrackt is
Hilde Lindner-Hausner
Mühlberg 12
92702 Kohlberg

www.abgefrackt.de

Tags: Aktuell