„Finissage“ – Das Beste zuletzt – Besuch der Berufsschüler Ausstellung zu den Jahrestagen: WAA-NEIN 30 Jahre, Tschernobyl 30 Jahre, Fukushima 5 Jahre 22.03. – 14.04.2016

14. April 2016 · publiziert von

Positives Feedback – das war die viele Arbeit wirklich wert.
Ideale Kooperation mit der Stadt Weiden  – Super Beratung und Hilfe durch den Kunstverein Weiden.

Weiden, 15.04.2016 – Pressemitteilung
„Finissage“ – Das Beste zuletzt – abschließender Höhepunkt der Ausstellung zu den Jahrestagen WAA NEIN 30 , Tschernobyl 30 , Fukushima 5,  wurde für den Besuch der Berufsschüler  um einen Tag verlängert.
Hilde Lindner-Hausner von der BI gegen atomare Anlagen freute sich riesig: “Dieser Abschluss für unsere Ausstellung war zwar nicht so geplant,  wurde aber durch den Besuch der 10. Klassen der Europaberufsschule zu einer gelungenen Finissage. Studienrätin Bettina Schemmel machte es möglich. In kürzester Zeit wurde aus einer Idee ein Ausstellungsbesuch mit Hand und Fuß. “

Die Stadt Weiden hatte der Bürgerinitiative gegen atomare Anlagen Weiden-Neustadt das Foyer des Neuen Rathauses für vier Wochen als Ausstellungsraum zur Verfügung gestellt. Gezeigt wurde eine Sammlung von Fotografien, Büchern, Videos, Dokumenten, Plakaten und vielem mehr.
Als Hauptmotivation und Ziel der Ausstellung war von den Veranstaltern genannt worden, man dürfe den WAA-Bürgerprotest und die Geschehnisse dieser Zeit nicht vergessen, sondern wolle dies der Öffentlichkeit, vor allem jungen Menschen als Teil der jüngsten bayerischen Geschichte vermitteln. Die ausgestrahlt-Plakatausstellung  „Fukushima 5 Jahre – Tschernobyl 30 Jahre und wir“ solle deutlich machen, dass diese Katastrophen noch nicht vorbei sind, sondern noch andauern und sich wiederholen können.

“70  Schüler waren zu Fuß von der Berufsschule zum Rathausfoyer gekommen. Weitere Lehrkräfte gaben “Geleitschutz”. Der Besuch der Ausstellung war bestens vorbereitet worden. Drei Gruppen wurden gebildet. Ein Team beschäftigte sich intensiv mit der Fukushima/Tschernobyl-Ausstellung – Frau Schemmel hatte praktisch übernacht einen Fragebogen dazu erstellt. Das zweite Team sammelte Eindrücke und Informationen beim Videofilm  Mythos WAA. Das dritte Team wurde mit Erklärungen durch den Ausstellungsteil 30 Jahre WAA NEIN geführt. Wolfgang Herzer, einer der Gründungsmitglieder der Weidener BI gegen die WAA gab den jungen BürgerInnen Einblicke in den Oberpfälzer WAA-Protest. Die Begegnung mit den aufmerksamen und interessierten Schülern machte große Freude”, erklärt die BI-Sprecherin. Eine mögliche weitere Zusammenarbeit mit der Berufsschule wurde besprochen.

Studienrätin Bettina Schemmel bedankte sich bei den Veranstaltern und überraschte Wolfgang Herzer und Hilde Lindner-Hausner mit einem Blumenstrauß und der Berufsschultasse als Gastgeschenk.
Hilde Lindner-Hausner
BI gegen Atomare Anlagen Weiden-Neustadt/WN
www.biwaanaa.de

www.biwaanaa.de
WEIDENER BܜRGERINITIATIVE GEGEN DIE ERRICHTUNG EINER ATOMAREN
WIEDERAUFARBEITUNGSANLAGE  UND SONSTIGER ATOMARER ANLAGEN E.V.
GEGR. 1982

Vorstand: Hilde Lindner-Hausner, Renate Löw, Brigitte Schnappauf, Sonja Schuhmacher

SAMSUNG DIGITAL CAMERA


SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Die Ausstellung wird initiiert und gestaltet durch die BI gegen atomare Anlagen Weiden-Neustadt/WN –  vom 22.03. bis 14.04.2016 wird sie im Foyer des Neuen Rathauses Stadt Weiden gezeigt.
Am 21.03.2016 18.30 Uhr wurde die Ausstellung durch Herrn OB  Kurt Seggewiß eröffnet.
Gastredner: Herr Altlandrat Hans Schuierer
Ansprache Wolfgang Herzer zur Eröffnung der Ausstellung zu den Jahrestagen 21.03.2016
Zum guten Gelingen  sei dankgesagt der Stadt Weiden, ganz wichtig Bauhof und Hausmeister,
den hilfreichen BI-Mitgliedern und nicht zuletzt dem Kunstverein Weiden.
Ausstellung vom 22.03. – 14.04.2016 während der allgemeinen Rathausöffnungszeiten zusätzlich aber auch sonntags. Auch am Ostersonntag und Ostermontag!
Öffnungszeiten für Ausstellungen im Neuen Rathaus
Mo, Di, Mi und Fr: 07:30 Uhr bis 13:00 Uhr
Do: 07:30 Uhr bis 12:00 Uhr und 15:00 Uhr bis 17:30 Uhr
So: 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr

The very final final 22.02. ! Plakat  Ausstellung Punkt!

 

Die Weidener Bürgerinitiative gegen die Errichtung einer atomaren Wiederaufarbeitungsanlage und sonstiger atomarer Anlagen-
BI WAA NAADie Weidener Bürgerinitiative gegen die Errichtung einer atomaren Wiederaufarbeitungsanlage und sonstiger atomarer Anlagen-
BI WAA NAA zeigt in der Zeit vom 21.03.2016 –  14.04.2016  die Ausstellung zu den Jahrestagen
WAA 30 Jahre – Tschernobyl 30 Jahre – Fukushima 5 Jahre

Das Schwandorfer Stadtarchiv stellt mehrere Dutzend Plakate, über tausende Fotos und Zeitungsartikel zu den Demonstrationen rund um die WAA (Wiederaufarbeitungsanlage Wackersdorf) als Ausstellung zur Verfügung. Der mehrjährige, weit mehr als über die Grenzen der Oberpfalz aus- und hinausgetragene,  letztlich auch erfolgreiche Protest gegen den Bau der WAA hatte vor 30 Jahren am Bauzaun auf dem WAA-Gelände seinen Höhepunkt. Er soll somit als Teil der jüngeren Geschichte ins Gedächtnis gebracht bzw. vorgestellt werden.

Den Bogen bis zu den Atomkraftwerken, die hierzulande noch immer laufen spannt die ausgestrahlt-Ausstellung „Fukushima, Tschernobyl und wir“. In eindrücklichen Bildern, erklärenden Grafiken und mit knappen Texten erzählt sie von den Hunderttausenden AufräumarbeiterInnen, deren Leben und Gesundheit Tschernobyl ruiniert hat, ebenso wie von den kranken und heimatlosen Kindern aus Fukushima. Diese gemeinsamen besonderen Jahrestage finden in dieser gemeinsamen Ausstellung ihre besondere Würdigung.

S. auch:
https://www.ausgestrahlt.de/mitmachen/termine/ausstellung-zu-den-jahrestagen-5-jahre-fukushima-3/

www.biwaanaa.de/ausstellung

Tags: Aktuell · Veranstaltungen