BI-Sitzung vom 22.01.2019

22. Januar 2019 · publiziert von

Der Neue Tag: https://www.onetz.de/oberpfalz/weiden-oberpfalz/gegen-atomstrom-trassen-artensterben-id2613446.html
Gegen Atomstrom, Trassen und Artensterben
Bürgerinitiative gegen atomare Anlagen plant Mahnwachen und viele weitere Aktionen

Pressetrext der BI:
BI WAA NAA plant Aktionen und Veranstaltungen für das erste Halbjahr

Zur Planungssitzung war die BI gegen atomare Anlagen wieder zu Gast im Weltladen in der Türlgasse und beriet im Ambiente des fairen Handels die Aktivitäten der nächsten Monate. Dabei galt es viele bereits bekannte Termine anderer Organisationen zu berücksichtigen.

Hilde Lindner-Hausner, Sprecherin im Vorstandsteam der BI, berichtete vorab von den überaus erfolgreichen Veranstaltungen zum Widerstand gegen die SüdOstLink-Stromtrasse. In der nachfolgenden Diskussion wird verdeutlicht, dass es wichtig ist, einen zukunftsweisenden Weg zur Stromversorgung mit den Erneuerbaren Energien einzuschlagen. Stromtrassenwiderstand soll deshalb weiterhin unterstützt werden. Der Bedarf dieser großen Trassen, die im Widerspruch zur dezentralen Energiewende stehen und der Kohle- und Atomverstromung dienen, müsse angezweifelt werden, das Projekt gestoppt, die Netze rechtlich korrekt völkerrechtskonform neu geplant werden.

Einen starken Widerspruch sieht die BI die Rolle Deutschlands als Atomausstiegsland im europäischen Atomförderungsvertrag EURATOM. Eine Petition an die Bundeskanzlerin, darauf einzuwirken, dass dieser Vertrag aufgehoben wird.

Nicht nur, weil es in der BI-Satzung verankert ist, sich auch für den Umweltschutz einzusetzen, wird es als selbstverständlich gesehen, das Aktionsbündnis für das bayerische Volksbegehren für Artenvielfalt zu unterstützen. Sonja Schuhmacher informiert über die Möglichkeiten wahlberechtigte Bürger_innen zur Eintragung in den Rathäusern zu motivieren. 10% der in Bayern wahlberechtigten Menschen, das sind knapp 1 Million Menschen, müssen in ihre lokalen Rathäuser gehen und sich eintragen, damit es zur Vorlage des Gesetzestextes im Landtag kommt.

Seit langem beschäftigt die BI mit der Bedrohung durch das grenznahe riskante tschechische Kernkraftwerk Temelin. Sie plädiert deshalb für besseren Katastrophenschutz. Deshalb schließt man sich einem Brief der niederbayerischen Kolleg_innen an Staatssekretär Pronold mit der Forderung Katastropenschutzübungen zur Jodverteilung durchzuführen. Aktionen dazu sollen im 2. Halbjahr durchgeführt werden.

Der auch in Weiden sehr erfolgreiche Kinofilm Wackersdorf erscheint im Februar als DVD. Wer ihn noch nicht gesehen hat und wer ihn nochmal sehen möchte, hat am 22.02.2019 die Möglichkeit hierzu bei einem öffentlichen gemeinesamen Filmabend beim Kunstverein Weiden. Beginn 20 Uhr. Eintritt frei.

Zu den alljährlichen Gedenktagen der noch immer andauernden Atomkatastrophen von Fukushima und Tschernobyl sind am 9. März, bzw. am 27. April wieder Mahnwachen vorgesehen. In diesem Rahmen soll ein weiterer Filmabend direkt am Tschernobyl-Jahrestag am 26. April, voraussichtlich der WAA-Film Spaltprozesse gezeigt werden.

Der Höhepunkt des Frühjahrs dürfte eine gemeinsame Veranstaltung mit der bundesweit tätigen Organisation .ausgestrahlt sein. Mit einem Thema, das wegen des Granitvorkommens seit vielen Jahren Thema in der Region ist und in den letzen 3 Jahren sehr konkret wurde: „Ein sicherer Ort? Atommüll-Lagersuche im Oberpfälzer Wald“, macht Helge Bauer im Rahmen seiner Vortragstour Halt in Weiden. Am 28.03.2019 referiert er im Weidener Stadtkrug. Beginn 19 Uhr.

Mit der Festlegung des nächsten Sitzungstermins im Mai schließt Hilde Lindner-Hausner die Sitzung und bedankt sich bei Renate Löw für die Gastfreundschaft im Weltladen in der Weidener Türlgasse.

 

Herzliche Einladung an alle BI-Mitglieder und Interessierte zur BI-Sitzung
Vorgeschlagene Tagesordnung

1.Berichte
2. Planungen für das erste Halbjahr
3. Termine
4. Verschiedenes

Bei unserem ersten diesjährigen BI-Treffen wollen wir uns hauptsächlich den Planungen für das erste Halbjahr widmen,darunter wie alljährlich die Jahrestage Fukushima- und Tschernobyl-Katatstrophen, sowie eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit Ausgestrahlt in Weiden zum Thema Endlagersuche.

Veranstaltungsdetails:

  • Datum: 22. Januar 2019
  • Beginn: 19:00 Uhr
  • Ort: E Weltladen Türlgasse 16, 92637 Weiden

Tags: Veranstaltungen