Unterschriftenkampagne bis 28. Februar 2012 – verlängert bis Ende Mai 2012 !

13. April 2012 · publiziert von

Die junge japanische Anti-AKW-Bewegung bittet um Unterstützung für eine weltweite Unterschriftenkampagne für den Atomausstieg und die Energiewende in Japan.

Bereits im Sommer letzten Jahres haben namhafte und international bekannte japanische Persönlichkeiten wie der Nobelpreisträger für Literatur, Kenzaburo OOE oder der Musiker Ryuichi SAKAMOTO unter dem Motto „Sayonara Nukes“ eine weltweite  Petition initiiert mit dem Ziel, bis Ende März 2012 10 Millionen Unterschriften für den Atomausstieg und die Energiewende in Japan zu sammeln. Die Petition ist an den japanischen Premierminister und das Zweikammerparlament (Unter- bzw. Oberhaus) gerichtet.

Unterschriftenliste zum Herunterladen:

http://sayonara-nukes.heteml.jp/nn/wp-content/uploads/2012/03/0305sayonara_genpatu_GM.pdf

Bitte senden Sie die Unterschriftenlisten im Original (Fax nicht möglich!) an das
Organisationskomitee „Solidarität mit Japan – Sayonara Atomkraft“
c/o Dr. Thomas Gambke, Regierungsstraße 545, 84028 Landshut

Diese werden dann gesammelt an die japanischen Organisatoren weitergeleitet.

Anbei noch zwei Videos zu Anti-AKW-Protesten in Japan:

1. Demo am 19.09.2011 in Tokyo mit 60.000 Teilnehmern:
http://www.youtube.com/watch?v=dbsxzqz1Ahc

2. Sit-in der Fukushima-Frauen in Tokyo:
http://sayonara-nukes.org/2011/10/sitin/#more-753

Außerdem möchten wir Sie auf die „Global Conference for a Nuclear Power Free World“ hinweisen, die am 14./15. Januar in Yokohama, Japan mit etwa 12,000 Teilnehmern stattfand, u.a. mit Rebecca Harms, Grünen-Sprecherin im Europaparlament und Michael Sailer, Öko-Institut.

http://www.npfree.jp/english.html

Die zentrale Message: „Die japanische Anti-AKW-Bewegung organisiert sich und braucht unsere Unterstützung und Solidarität.“

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Tags: Aktuell