5. bis 11. November 2012 Rette sich, wer kann! Das Risiko sichtbar machen „ausgestrahlt“-Aktionswoche gegen den Weiterbetrieb von neun Atomkraftwerken in Deutschland

2. November 2012 · publiziert von

Unsere Heimat liegt im „Katastrophen-Einzugsbereich“ von drei deutschen und
mindestens zwei tschechischen Kernkraftwerken.

„Jeden Tag kann die Katastrophe passieren. Davon betroffen wären weitaus mehr Menschen, als gemeinhin angenommen. Ernsthafte Katstrophenschutzpläne gibt es nur für eine Zone von 25 Kilometern um jeden Reaktor – und selbst diese werden im Ernstfall kaum helfen können. Mit Bergen von Jodtabletten, dicken Ordnern voller Pläne und ein paar Dekontaminationsfahrzeugen – so lässt sich ein Super-GAU überstehen, wollen uns Behörden und AKW-Betreiber glauben machen. Die meisten Menschen wissen nichts davon, dass ihr Wohnort unmittelbar bedroht ist, dass sie nicht bleiben und nicht mehr zurückkehren können, wenn es passiert.

Selbst, wenn es in der 25-Kilometer-Zone klappen sollte: Noch Gebiete 170 Kilometer weit weg vom Reaktor könnten bei einem Super-GAU unbewohnbar werden – je nach Wetter und Menge der freigesetzten Radioaktivität auch noch weiter. Millionen Menschen müssten fliehen. Das hat das Bundesamt für Strahlenschutz in einer Modellrechnung nachgewiesen. „(dieser Text ist auszugsweise von der „ausgestrahlt“Seite:  http://www.ausgestrahlt.de/mitmachen/katastrophenschutz0.html)Nachfolgend die Karten der Kernkraftwerke Isar, Grafenrheinfeld und Gundremmingen:

http://www.ausgestrahlt.de/mitmachen/katastrophenschutz0/akw-isar.htmlhttp://www.ausgestrahlt.de/mitmachen/katastrophenschutz0/akw-gundremmingen.html

http://www.ausgestrahlt.de/mitmachen/katastrophenschutz0/akw-grafenrheinfeld.html

An uns Nordoberpfälzern ginge ein Supergau in einer dieser Anlagen wohl kaum schadlos vorüber.

 Um dies bundesweit wieder mal bewusst zu machen, ruft ausgestrahlt zu
Mahnwachen und Aktionen auf.Hier die Übersichtskarte der bereits geplanten Aktionen:
http://www.ausgestrahlt.de/mitmachen/katastrophenschutz0/aktionskarte.html

In unserer Nähe:

Mahnwache
09.11.2012   in Marktredwitz
Markt vor dem Alten Rathaus 
von 18:00 bis 19:00

Demo-Kundgebung mit Aktionstheater
Datum:24.11.2012
Samstag Beginn:13:00 Uhr, Ende:14:00 Uhr
Landshut 
Platz:In der Altstadt vor dem Rathaus
Veranstalter:BüfA Landshut
Telefon:
Veranstaltung:Countdown Isar2 und die Strompreislüge
Info: Reden von Robert Grashei (IGM) und Louis Herrmann (BüfA)zu den Themen Atomausstieg, „Sicherheit“ von AKW’s, Atommüll, Notfallplan, Stresstest, Strompreislüge, EEG, Erneuerbare und Arbeitsplätze. Die Sambagruppe „Pan Tao“ verjagt die Kälte und schmilzt den Schnee. Greenpeace- und örtliche Aktivisten setzen die Situation nach einem Störfall in Szene. 
 

Tags: Aktuell